Eine Diskussionsrunde mit 3 Top-Experten

 Von dem Placebo-Effekt hat sicher jeder schon einmal gehört, aber was ist das eigentlich genau?

Um dieser Frage nachzugehen, habe ich eine schon länger gehegte Idee in die Tat umgesetzt: ich habe nicht nur einen Experten zum Gespräch gebeten, sondern gleich drei, um dieses Thema von ganz unterschiedlichen Seiten zu beleuchten.

Gray Bruno Schmid ist ein renommierter Hypnotherapeut aus der Schweiz, kommt aber ursprünglich aus den USA und ist studierter Quantenphysiker. Seine bisher veröffentlichten Bücher tragen Titel wie: Tod durch Vorstellungkraft, Selbstheilung durch Vorstellungskraft oder auch Klick (Warum wir plötzlich etwas wissen, das wir eigentlich nicht wissen können). Ich dürfte bereits einige Gespräche mit ihm führen und wußte deshalb von seinem Kenntnisreichtum bezüglich Placebo.

Michael Bohne ist im deutschsprachigen Raum sicherlich der bekannteste Auftrittscoach, der insbesondere klassische Musiker und auch ganze Orchester erfolgreich dazu gebracht hat, die Bühne nicht angstbesetzt zu erleben. Das Buch „Bitte Klopfen“ ist eine kurze und nette Einführung in die Kopftechnik zur Selbsthilfe. Er bildet pro Jahr zahlreiche Psychotherapeuten und Coaches in PEP (Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie) aus. Dadurch erlebt er immer wieder, welchen großen Einfluss die unspezifischen Effekte, d.h. das Verhältnis zwischen Therapeut und Klient, auf den Erfolg in Psychotherapien haben. Zwei schon veröffentlichte, großartige und einen teifen Einblick in psychotherapeutische Arbeit gebende Interviews können Sie hier anhören.

Und der dritte im Bunde ist Paul Enck, Professor für Medizinische Psychologie und Forschungsleiter der Abteilung Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Universitätsklinikum Tübingen. Paul Enck ist ein international bekannter Experte, der seit vielen Jahren über die Themen Placeboeffekt und -antwort forscht. Zusammen mit Thomas Frieling und Michael Schemann hat er in diesem Frühjahr den Beststeller „Darm an Hirn“ geschrieben, der den geheimen Dialog zwischen unserem beiden Nervensystem beleuchtet.

Shownotes

Homepage Gary Bruno Schmid

Homepage Michael Bohne

Homepage Professor Paul Enck

Kompetenznetzwerk Placebo

Buchempfehlung: The Suggestible Brain von Erik Vance